Im Landtag

Der Landtag ist die gewählte Vertretung
der Bürgerinnen und Bürger des Landes. Er verabschiedet die Gesetze und den Haushalt, wählt den Ministerpräsidenten und kontrolliert die Landesregierung. Durch die Wahl des Landtags am 13. März 2016 gehören ihm 142 Abgeordnete an. Die Amtsdauer beträgt fünf Jahre.
Die Landesgesetzgebung ist die wichtigste Aufgabe des Landtags. Damit aus einem Gesetzentwurf ein gültiges Gesetz wird, muss der Landtag dem Entwurf mehrheitlich zustimmen. Eine Änderung der Verfassung des Landes ist nur mit einer Zweidrittelmehrheit der Abgeordneten möglich.
Das Haushaltsrecht wird allgemein als „Königsrecht“ des Parlaments bezeichnet. Das bedeutet: Der Landtag entscheidet über den Landeshaushalt und damit über die Verwendung der öffentlichen Gelder. Im Haushaltsplan muss die Regierung dem Landtag detailliert vorlegen, welche Ausgaben sie plant, und die Volksvertretung entscheidet dann über den Haushalt.

Die Landtagsabgeordneten wählen in geheimer Abstimmung den Ministerpräsidenten. Dieser seine Regierung zusammen. Diese Regierung muss durch den Landtag bestätigt werden. Für den aktuellen 16. Landtag bilden Bündnis 90/ Die Grünen und die Christlich Demokratische Union (CDU) eine Koalition und damit die Regierung.
Der Landtag kontrolliert, ob die Landesregierung und ihre Verwaltung die Vorgaben des Landtags einhalten und umsetzen. Dazu bildet er Fachausschüsse, die den Geschäftsbereichen der Regierung entsprechen.

Der Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport

Alles, was mit schulischer Bildung und dem Schulwesen zusammenhängt, wird im Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport beraten. Daneben gehören zu seinem Zuständigkeitsbereich unter anderem Kleinkindbetreuung, Kindergärten, vorschulische Bildung, Angelegenheiten des Sports sowie die Beziehungen zu den Kirchen und sonstigen Religionsgemeinschaften.

Der Ausschuss für Europa und Internationales

Baden-Württemberg ist ein Teil Europas. Baden-Württemberg liegt mitten im Herzen Europas. Nicht nur geografisch, sondern auch aufgrund seiner Geschichte und wirtschaftlichen Struktur ist Baden-Württemberg untrennbar mit Europa verbunden.Der Ausschuss für Europa und Internationales beschäftigt sich insbesondere mit den für das Land relevanten Vorhaben der Europäischen Union. Darüber hinaus ist er für Fragen der grenzüberschreitenden und internationalen Zusammenarbeit zuständig. Als Abgeordnete eines Wahlkreises an der Landes- und Staatsgrenze ist mir die grenzüberschreitende Arbeit ein wichtiges Anliegen, sei es am Bodensee oder zusammen mit den „Vier Motoren für Europa“.

Der Oberrheinrat

In der trinationalen Metropolregion Oberrhein leben sechs Millionen Menschen. Sie bildet einen einzigartigen gemeinsamen Kultur-, Lebens- und Wirtschaftsraum. Der deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinrat ist die Versammlung der politisch Gewählten dieser Region. Ihm gehören 71 Mitglieder an; Parlamentsmitglieder sowie kommunale Mandatsträger aus den vier Teilregionen Elsass, Nord- und Südbaden, Südpfalz und Nordwestschweiz. Als Vertreterin des Landtags von Baden-Württemberg gehöre ich dem Vorstand und der Fachkommission für Bildung und Wissenschaft an.